Witze zum Totlachen

Barack Obama

"Kann man bei Barack Obama bereits heute von bleibenden Verdiensten sprechen?" "Ja klar und zwar vollkommen zurecht." "Wieso?" "Barack Obama hat Amerika und die Welt vor einer Präsidentin Hillary Clinton und vor einer Vizepräsidentin Sarah Palin bewahrt."

Bewertung: 5 (1 Bewertung)
Zwei Indianer machen Rauchsignale

Zwei Indianer machen Rauchsignale. Plötzlich erscheint am Horizont ein riesiger Atompilz. Fragt der eine Indianer: "Wer schickt das Zeichen?" Sagt der andere: "Uff, das ist nicht für uns, das ist nur ein Ferngespräch."

Bewertung: 5 (1 Bewertung)
An der kalifornischen Küste

An der kalifornischen Küste wird ein Western gedreht. Zwischen Weißen und Rothäuten findet ein großer Kampf statt. "Sie geben ja Unmengen für die Komparsen aus", sagt ein Zuschauer zu dem Produzenten, "was müssen Sie denn hinterher bezahlen?" "Halb so schlimm", sagt der Produzent, "am letzten Drehtag lasse ich einfach die Platzpatronen gegen scharfe Munition eintauschen."

Bewertung: 5 (1 Bewertung)
Im Westernsaloon

Im Westernsaloon spielt der einäugige Joe Piano. Plötzlich beginnt eine Schießerei. Eine verirrte Kugel trifft Joes heiles Auge. Er: "Bravo Jungs. Immer erst auf die Lampen!"

Bewertung: 5 (1 Bewertung)
Lieblings Zahnbürste

Was ist die Lieblings Zahnbürste von Bill Clinton? - Oral B!

Bewertung: 4.6 (9 Bewertungen)
Indianer bei der Behörde

Indianer bei der Behörde: "Ich möchte meinen Namen ändern lassen." “Wie heißen Sie?" “Wilder Adler, der vom Himmel fällt!" "Und wie möchten Sie heißen?" "Plumps!"

Bewertung: 4.5 (2 Bewertungen)
Stromausfall in Berlin

Gestern war Stromausfall in Berlin. Gerhard Schröder steckte eine Stunde im Fahrstuhl fest. Helmut Kohl stand eine Stunde auf der Rolltreppe...

Bewertung: 4.4 (5 Bewertungen)
Parlamentswahlen

Parlamentswahlen sind der freie Wettbewerb der Versprechungen!

Bewertung: 4.4 (5 Bewertungen)
Ingenieuren und Betriebswirte

Eine Gruppe von Ingenieuren und eine Gruppe von Betriebswirten fahren mit dem Zug zu einer Tagung. Jeder Betriebswirt besitzt eine Fahrkarte, dagegen hat die ganze Gruppe der Ingenieure nur eine einzige Karte. Plötzlich ruft einer der Ingenieure: "Der Schaffner kommt!" Worauf sich alle Ingenieure in eine der Toiletten zwängen. Der Schaffner kontrolliert die Betriebswirte, sieht, dass das WC besetzt ist und klopft an die Tür: "Die Fahrkarte bitte!" Einer der Ingenieure schiebt die Fahrkarte unter der Tür durch und der Schaffner zieht zufrieden ab.
Auf der Rückfahrt beschließen die Betriebswirte, denselben Trick anzuwenden und kaufen nur eine Karte für die ganze Gruppe. Sie sind sehr verwundert, als sie merken, dass die Ingenieure diesmal überhaupt keine Fahrkarte haben. Wieder ruft einer der Ingenieure: "Der Schaffner kommt!" Sofort stürzen die Betriebswirte in das eine WC, die Ingenieure machen sich etwas gemächlicher auf den Weg zum anderen WC. Bevor der letzte der Ingenieure die Toilette betritt, klopft er bei den Betriebswirten an: "Die Fahrkarte bitte!"
Und die Moral von der Geschichte? Betriebswirte wenden die Methoden der Ingenieure an, ohne sie wirklich zu verstehen.

Bewertung: 4.4 (13 Bewertungen)
Hochsommerhitze im Bus

Hochsommerhitze im Bus: Die Fahrgäste maulen laut. Da sagt der Busfahrer: ,,Wenn es jetzt keine Ruhe gibt, stelle ich die Heizung an..."

Bewertung: 4.3 (3 Bewertungen)
Pazifist

Chuck Norris tötet ohne Waffen. Er ist Pazifist.

Bewertung: 4.3 (7 Bewertungen)
Deutscher und italienischer Ingenieur

Sagt ein deutscher Ingenieur zu seinem italienischen Kollegen: "Gib mir Eisen und Stahl - und ich baue Dir einen Flugzeugträger!"
Meint der Italiener: "Gib mir Deine Schwester - und ich mache Dir die Besatzung dazu!"

Bewertung: 4.3 (7 Bewertungen)
Auf dem Atlantik

Auf dem Atlantik treffen sich ein amerikanisches und ein russisches U-Boot.
Prompt fängt der Kommandant des russischen Bootes an zu prahlen:
"Wir haben die besten U-Boote der Welt! Wir waren jetzt drei Monate unter Wasser und sind unter dem Nordpool durchgetaucht!"
Darauf muss der amerikanische Kapitän sich natürlich beweisen und antwortet:
"Ha! Wir waren sechs Monate ohne Unterbrechung unter Wasser und sind einmal um die Welt getaucht!"
Die beiden fangen an zu diskutieren, als es plötzlich neben ihnen zu blubbern anfängt.
Ein total altmodisches, tangbehangenes deutsches U-Boot taucht auf, die Luke geht auf und der deutsche Kapitän betritt den Ausguck.
"Ist der Krieg schon vorbei?" fragt er.
Die beiden anderen lachen:
"Schon lange!"
Da ruft der deutsche Kapitän nach unten:
"Männer, ihr könnt das Bild von Kaiser Wilhelm wieder abnehmen!"

Bewertung: 4.3 (12 Bewertungen)
Big Mac

Chuck Norris hat bei Burger King einen Big Mac bestellt - und hat ihn bekommen!

Bewertung: 4.3 (12 Bewertungen)
Wenn Chuck Norris Liegestützen macht

Wenn Chuck Norris Liegestützen macht, drückt er die Welt nach unten.

Bewertung: 4.2 (9 Bewertungen)
Rasieren

Chuck Norris rasiert sich nicht. Er schärft die Klinge an seinem Bart.

Bewertung: 4.2 (11 Bewertungen)
Spielen

Chuck Norris spielt nicht Gott. Spielen ist für Kinder.

Bewertung: 4.2 (11 Bewertungen)
In keinem Verhältnis

"Chef, mein Gehalt steht in keinem Verhältnis zu meinen Leistungen!" "Das stimmt, aber wir können sie doch nicht verhungern lassen."

Bewertung: 4.2 (6 Bewertungen)
Totes Meer

Chuck Norris hat das Tote Meer erschossen.

Bewertung: 4.2 (12 Bewertungen)
Ein Leutnant und ein Gefreiter

Sitzen ein Leutnant und ein Gefreiter nebeneinander beim Friseur.
Der Leutnant wird nach beendetem Haarschnitt gefragt: "Haarwasser, der Herr?"
Er antwortet : "Nee, nee, lassen se das mal, wenn ich so dufte, denkt meine Frau, ich war im Puff."
Sagt der Gefreite: "Mir können Sie ruhig Haarwasser drauf tun, meine Frau weiß nicht, wie es im Puff riecht..."

Bewertung: 4.2 (6 Bewertungen)
Augentropfen

Chuck Norris benutzt Tabasco als Augentropfen!

Bewertung: 4.2 (13 Bewertungen)
Zwei verfolgte Nonnen

Zwei Nonnen werden von einem Mann während ihres Spaziergangs verfolgt. Sie beschleunigen ihre Schritte, gleichzeitig geht aber auch der Mann schneller und kommt immer näher. "Selbst wenn wir so schnell wie möglich laufen, wird er uns bald einholen" befürchtet die eine Schwester, "was sollen wir tun?" "Am besten trennen wir uns, dann kommt zumindest eine von uns heil davon" antwortet die andere. Sie trennen sich, und während der Mann der ersten Nonne folgt, erreicht die andere unbehelligt das Kloster. Kurze Zeit später kommt auch die erste Nonne zurück.
"Was ist denn passiert, nachdem wir uns getrennt haben?" fragt die zweite Nonne.
"Nun, das Erwartete, der Mann ist mir gefolgt, und ich bin schneller gelaufen."
"Und dann?"
"Tja, das Befürchtete, der Mann hat mich eingeholt."
"Was ist dann passiert?"
"Das Unvermeidliche, ich habe meinen Rock hochgehoben ..."
"Oh, Gott ..."
"... und der Mann hat seine Hose runtergelassen."
"Und was ist dann geschehen?"
"Das Natürlichste: eine Nonne mit hochgehobenem Rock kann viel schneller laufen, als ein Mann mit heruntergelassenen Hosen."

Bewertung: 4.1 (55 Bewertungen)
Moooment mal

Moooment mal, meine hübsche Teenager-Tochter mit dem Gehirn einer Fruchtfliege verdient Tausend Dollar in drei Nächten. Sollte ich mir Gedanken machen?

Bewertung: 4.1 (7 Bewertungen)
1789, Französische Revolution

1789, Französische Revolution.
Rennt einer rum und schreit "MENSTRUATION! MENSTRUATION!"
"Du liegst da falsch Bruder! Es heißt 'Revolution'!"
"Egal, Hauptsache es fließt Blut!"

Bewertung: 4.1 (22 Bewertungen)
Beamten entlassen

Man kann einen Beamten nicht entlassen, sondern nur "wegbefördern"

Bewertung: 4.1 (8 Bewertungen)
Fährt eine Oma mit dem Bus

Jeden Tag fährt eine Oma mit dem Bus und schenkt dem Busfahrer jeden Tag eine Tüte mit Nüssen. Einmal sprach der Busfahrer die Oma an: "Woher haben Sie denn diese köstlichen Nüsse?" Die Oma: "Wissen Sie, ich esse so gerne Toffifee, nur die Nüsse kann ich nicht zerbeißen."

Bewertung: 4.1 (18 Bewertungen)
Erste Vorlesung der Medizinstudenten

Erste Vorlesung der Medizinstudenten im ersten Semester. Professor: Meine Damen und Herren, zwei Dinge zeichnen einen guten Arzt aus. Erstens: Die Fähigkeit Ekel zu überwinden, zweitens: messerscharfe Beobachtungsgabe. Wir fangen heute mit der Ekelüberwindung an. Sprach und tauchte seinen Finger in ein Glas mit ekeliger, stinkender, grün-gelber Flüssigkeit. Er zieht den Finger wieder raus und leckt ihn zum Entsetzen der Studenten ab. Er nimmt das Glas, geht zur ersten Sitzreihe und stellt es vor einem Stundenten auf den Tisch. Der ziert sich eine Weile, taucht aber dann doch schließlich seinen Finger in das Glas und leckt ihn ab. Meint der Professor: Ihren Ekel haben sie zwar überwunden, aber Ihre Beobachtungsgabe läßt doch sehr zu wünschen übrig. Denn ich habe den Zeigefinger eingetaucht und den Mittelfinger abgeleckt.

Bewertung: 4.1 (9 Bewertungen)
Ein Jude klagt dem Rabbi sein Leid

Ein Jude klagt dem Rabbi sein Leid:
"Rabbi“, sagt er, "was soll ich machen? Hab ich gehabt einen Sohn, einen scheenen Sohn, einen guten Sohn, einen frommen Sohn. Hab ich gamacht für ihn ein schönes Testament. Und nu hat mein Sohn sich lassen taufen!"
"Wai," sagt der Rabbi, "das hab ich auch erlebt: Hab' auch ich jehabt einen Sohn, einen schönen Sohn, einen guten Sohn, einen frommen Sohn. War auch für ihn schon jamacht ein scheenes Testament. Und hat sich taufen lassen!"
"Gewalt jeschrien, Rabbi, und was haste jemacht in der Not?"
Nu - hab ich mich gewandt an Gott den Herrn um Rat. Und Gott, was hat er gesagt? 'Rabbi,' hat er gesagt, 'das hab ich selbst schon erlebt. Hab ich auch jehabt einen Sohn, einen scheeen Sohn, einen guten Sohn, einen frommen Sohn. Hatte ich auch schon gemacht ein schönes Testament und hat sich auch mein Sohn taufen lassen.' - 'Und Gott, Du gerechter,' frag ich: 'Was haste dann getan?'
'Nu sagt Gott, was sollte ich tun? Hab ich jemacht ein Neues Testament...'"

Bewertung: 4.1 (9 Bewertungen)
Sex über den Wolken?

Ein Rabbi und ein Pfarrer sitzen nebeneinander im Flugzeug.
Die Stewardess bietet ein Glas Champagner an, woraufhin der Rabbi dankend annimmt.
Der Pfarrer lehnt ab, mit den Worten:
"Vielen Dank, aber als Vertreter der katholischen Glaubenslehre darf ich weder Alkohol trinken noch den Geschlechtsverkehr ausüben." Darauf ruft der Rabbi die Stewardess noch mal zu sich und sagt:
"Verzeihen Sie, Fräulein, ich wusste nicht, dass ich die Wahl hatte.“

Bewertung: 4.1 (18 Bewertungen)
Zahlen

Chuck Norris kann mit zwei Händen 29 zeigen.

Bewertung: 4.1 (9 Bewertungen)